Anmeldeschluss verlängert bis Donnerstag, 15.Mai

Highlights aus dem geplanten Programm:

Fairer Handel Fair für wen? Prinzipien des fairen Handels unter der Fragestellung von neuen Abhängigkeiten und den Chancen afrikanischer Produkte auf dem Weltmarkt
Süßes Gift – Film und Diskussion über Entwicklungshilfe
Rund um den Rursee – Konversionslandschaft und Ressourcen erneuerbarer Energie
Wachstum und NachhaltigkeitAlles eine Frage der Ökonomie?

  • Einführung in Entwicklungsökonomie
  • Bezug zur ökonomischen Situation in Sambia und den Ländern des südlichen Afrika
  • Chancen und Grenzen von Postwachstumsgesellschaften
  • Nachhaltige Wirtschaftsmodelle wie cradle to cradle
  • Chancen der Implementation solcher Modelle in die sambische und afrikanische Wirtschaft und Gesellschaft

 Nachhaltiges Wachstum versus Suffizienz – ein Gegensatz?

Zeig mir deine Welt! Ein interkultureller Austausch zur Familienkultur (Werte, Rollen, Beziehungen, …) Zu Gast in deutschen Familien
Schönfärben oder SchlechtredenSchwarzafrikanische Realitäten in deutschen Medien und wie sich Afrikaner diese wünschen
Welcome und Brain draineine Ambivalenz der Entwicklungszusammenarbeit
Studieren als Afrikaner in Deutschland – Bildungsgerechtigkeit als Schlüssel zur Entwicklung
Musik überwindet Grenzen– ein multikultureller Gesangsworkshop
Anmeldeformular

Sommerschule 2014 in Nideggen-Schmidt/ Eifel

Im September 2014 ist wieder Sommerschule, diesmal in Deutschland, in Nideggen-Schmidt im Nationalpark Eifel in der Nähe von Aachen. Wir werden Gelegenheit haben unseren sambischen Freunden und Partnern ein Stück Deutschland zu zeigen: wie man hier lebt, studiert und arbeitet. Aber auch, was unsere sozialen Probleme sind und vor welchen Herausforderungen deutsche Studierende stehen.
7. – 21.September 2014
Im Vordergrund stehen die interkulturelle Begegnung und das gemeinsame Erleben der jeweils anderen Kultur. 2 Wochen Leben teilen im miteinander Kochen, Spielen, Diskutieren, Singen, Lernen, …
Die Themenschwerpunkte: Wirtschaft und Entwicklungszusammenarbeit, Globalisierung und privater Konsum, Studium in Deutschland und die beruflichen Perspektiven.

Die Teilnahmebedingungen:

  • Anwesenheit während der gesamten Dauer der Sommerschule
  • Teilnahme am Vor- und Nachtreffen
  • Höchstalter 26 Jahre
  • gute Englischkenntnisse
  • Interesse an entwicklungspolitischen Fragestellungen
  • Offenheit für interkulturelle Kommunikation
  • Bereitschaft zu einer aktiven Mitgestaltung

Teilnahmebeitrag: 250€
Anmeldeschluss:
5.Mai 2014
Vorbereitungstreffen: 4.-6.Juli
Nachtreffen:
n.o.

Anmeldung mit Motivationsschreiben an: Guido Schürenberg (KHG-Aachen) gs@khg-aachen.de oder online